Zum 22. Mal stach das Torture Ship in See

Das Torture Ship ist die weltweit größte BDSM- (Bondage and Discipline, Dominanz und Submission, Sadismus und Masochismus) und Fetisch-Party, die auf einem fahrenden Schiff stattfindet. Dass auf dem Bodensee jährlich eine frivole Fetisch-Party gefeiert wird, ist lange Zeit nur wenigen aufgefallen. Seit einigen Jahren finden sich zahlreiche Schaulistige in Friedrichshafen und Konstanz ein um die Gäste zu bestaunen. Diese zeigten viel nackte Haut – oder aber gar keine und dafür umso mehr Latex, Lack und Leder. Wenn die Partyteilnehmer mit Dominas, Sklaven, Peitschen und fantasievollen Latexgewändern auf das Schiff laufen gibt es viel zu sehen. Das Torture Ship 2018 allerdings mit wenigern Besuchern, als die letzten Jahre. Was wahrscheinlich dem Deutschland Spiel der diesjährigen Fußball WM geschuldet ist.

Seit 2015 wird das Torture Ship offiziell als Tanzschiff deklariert, deswegen muss es inzwischen auf einen Darkroom verzichten. Das war die Auflage der Bodensee Schifffahrt, damit das SM-Schiff weiter ablegen darf. Was jedoch tasächlich passierte, Valentina geniest und schweigt …

Als kleinen Appetizer dieses Video: