SubRosaDictum – Space Intruders 2018

Die SubRosaDictum ging im Oktober wieder mit der Space Intruders an den Start. Was macht diese gelungene Fetisch-Party aus? Das Fundament ist sicherlich der Veranstalter, der eine außergewöhnliche Location bereit stellt. Ein inspirierendes Flair, dass eine anregende sowie erregende Atmosphäre inszeniert. Abgesehen von den krassen Outfits und der offenen Präsentation von Vorlieben und Ausrichtungen, ist die SubRosaDictum in erster Linie eine Party. Man trinkt, man lacht, man tanzt und man spielt. Die Atmosphäre ist in jeder Hinsicht zwanglos und nicht zu vergleichen mit Abenden in einer herkömmlichen Disko.

Die Hauptakteure, das Publikum, wirken in ihren avantgardistischen Abendgarderoben der Zeit entrissen. Das macht den Reiz einer Fetisch-Party aus. Es ist ein abtauchen in eine abstrakte Welt, ein loslassen und ein treiben lassen. Einfach kinky – ungewöhnlich und frivol. Ein Einblick in das schrille Treiben findet ihr in der Bildergalerie SubRosaDictum – Space Intruders 2018.

Phantasmogoria Augsburg

Am Samstag den 24.1. fand in Augsburg die erste Fetischparty Phantasmogoria statt. Eine super Party und nicht so weit von Stuttgart entfernt. Dies ist die Nachfolge-Party der Atlantis Bizarre, veranstaltet von zipzone und SubRosaDictum. Das stilvolle Parktheater im Kurhaus bot den perfekten Rahmen für das frivole Publikum. Andreaskreuze und Sklaven-Käfige wurden ringsum aufgestellt. Meine Spielfreude hielt sich an diesem Abend jedoch in Grenzen. So gab es nur ein bischen Brustwarzen zwirbeln bei einem alten Bekannten.