Halloween-Play-Day Rückblick

An unserem Halloween-Play-Day hatten Herrin Adena und ich, Lady Valentina jede Menge Spaß. Für unser leibliches Wohl war der Studio-Diener zuständig. Zugleich war unser Putz-Sklave und musste für Ordnung sorgen. Um der Natursekt-Nachfrage nachzukommen kochte er uns fleißig harntreibenden Tee. So konnten wir unsere NS-Liebhaber ausreichend voll pissen und abfüllen. NS-Sklave Eins fing jedoch das Jammern an. Bei zwei fordernden Dominas half das aber nichts und wir fuhren mit der Zwangs-Abfüllung fort. Reichlich sadistischen Spaß hatten wir mit Bienenwachskerzen, welche besonders heiß sind. Unser Lieblings-Spielzeug der Sklaven-Schwanz wurde ordentlich eingewachst. Diese Art Wachs-Spiele blieb nicht geräuschlos, aber der altbewährte Knebel tat schnelle Abhilfe. Als uns ein Objekt für Nadelspiele besuchte war meine Freude riesig. Als Schwanz-Fetischistin ist es mir ein besonderes Vergnügen die Vorhaut zusammen zu nähen. Leider wurden wir ausgebremst und durften nur eine Nippel-Torture durchführen. Dafür stach ich dann genüsslich, eine der Nadeln besonders langsam und tief …